Elene Rakviashvili bei “Woman_looking from”

Foto_06Lena_EleneElene Rakviashvili ist eine multidisziplinär arbeitende zeitgenössische Künstlerin. Außerdem verfügt sie über ein Diplom als Malerin. Seit 2009 hat sie verschiedene Ausstellungen zur Gender-Thematik realisiert: Installation „SPIEL4MICH“, Fotoserie und Videoart „SCHLÜSSEL“ 2010, Fotoinstallationsserien „OBJEKTE, DIE VEREINEN UND TRENNEN“ 2011, Kurzfilm „SYMBIOSE“ (9’5’min).

Im Rahmen des Projekts “Woman_looking from” suchte sie auf der Basis persönlicher Beobachtungen in Deutschland nach den Unterschieden und Gemeinsamkeiten, die Frauen in Deutschland und im Kaukasus definieren. Bereits zu Beginn ihres Aufenthaltes hatte die Künstlerin rausgefunden, dass in der deutschen Gesellschaft eher Männer als Frauen Probleme haben, ihre Gefühle auszudrücken. Deswegen hat sie ihre sechs Installationen diesem Thema gewidmet. Sie hat mit mehreren Männern verschiedenen Alters, die Singles sind, Interviews durchgeführt und dazu Fotos für Collagen gemacht. Die im Raum der Abschlussausstellung aufgehängten Installationen (jede ist 2,5 m x 1,5 m, Kunststoff „Integra“, Acryl, Fotocollage)  stellen als Hintergrund für jede interviewte Figur (Fotocollage) ein buntbemaltes Fenster dar. Hintergrundfarben und Motive zeigen innere Werte und symbolisieren Charaktere, vorsteckte Träume und idealistische Gefühle der interviewten Männer.

Foto_08Lena_Elene Foto_09Lena_Elene Foto_11Lena_Elene Foto_12Lena_Elene

Die Künstlerin entdeckte in ihrer direkten Umgebung, dem Dresdner Stadtteil Äußere Neustadt, wo sie 1,5 Monate verbrachte, eine starke Tendenz zum Konsum von Bioprodukten. Mit diesem Gedanken spielt die Installation „Matratze der Liebe oder Bio-love“ (1.6 m x 1 m, Plastikfolie und plastische Verpackungsmaterial mit „Bio“ Zeichen). Das Publikum kann sich beim Betrachten überlegen, ob die Liebe mit dem Zeichen „Bio“ in Wirklichkeit nur eine schöne Idee ist?

Foto_10Lena_Elene Foto_14Lena_Elene

Video Art „GEO“ – Ein Film, mit dem Elene Rakviashvili Stimmungen georgischer Frauen beim Blick auf ihr Leben widergibt.

Foto_13Lena_Elene