Ana Riaboshenko (GE)

portrait Ana

Ana Riaboshenko wurde 1977 in Tbilsi, Georgien geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie hat ein Diplom in Malerei an der Kunstschule von Jakob Nikoladze und eins in Grafikkunst an der Staatsakademie der Bildenden Künste erhalten. Als Konzeptkünstlerin arbeitet sie mit Video, Grafik, Malerei, Installationen, Performance u.a. Sie ist auch als Kuratorin verschiedener Ausstellungen und internationaler Kunstprojekte engagiert.

2003 gründete sie die Tram Stiftung als eine Nicht-Regierungs-Organisation für zeitgenössische Kunst, der sie bis heute als Präsidentin vorsteht. Seit 2008 ist sie weiterhin als Mentorin und Regionalkoordinatorin für das Kunst- und Kulturnetzwerk des Open Society Institute (OSI) in Budapest tätig.

Ihr Objekt für “Border – Key – Neuropa” trägt den Namen “Achtung ! Pozor! Uwaga!” und befindet sich direkt am Dreiländereck von Deutschland, Tschechien und Polen.

Homepage mit Ana Riaboshenko:

http://tramblog.wordpress.com/